Lerntipps für zuhause

04.04.2015 11:03

Bald Jahresschulende 

Endspurt für gute Noten

Bei vielen Schülern ist es fraglich, ob sie ihre Versetzung schaffen. Doch jetzt den Kopf in den Sand zu stecken, ist keine Lösung. Stattdessen heißt es „aktiv werden“, um die Noten noch mit einem letzten Endspurt zu verbessern.

Zudem können Sie für Ihr Kind noch zusätzlich Stunden mit Kluge-Weiterbildung buchen vor wichtigen Schultests.

Mit einem Referat überzeugen

Ein Referat wird in der Regel mündlich gehalten. Dies gilt es bei der Planung und Erstellung zu berücksichtigen. Deswegen sollte man sich vorab zu folgenden Themen Gedanken machen:

  • Ziel 
    Aufbau und Vortrag eines Referats orientieren sich an seinem Ziel.
  • Materialauswahl 
    Steht das Ziel des Referats fest, geht es darum, geeignetes Material zu finden.
  • Gliederung
    Zunächst erstellt man eine Grobgliederung und ordnet dieser das gefundene Material zu. Dann bildet man Ober- und Unterbegriffen und entwirft ein Gliederungskonzept.
  • Einstieg 
    Der Einstieg in das Referat sollte das Interesse der Zuhörer wecken und sie zum Mitdenken anregen.
Eine Hausarbeit für bessere Noten

Bei einer Hausarbeit besteht die Leistung darin, zuverlässiges und brauchbares Material zu einem Thema zusammenzutragen und aufzuarbeiten. 
Bei der Erstellung einer Hausarbeit am besten folgendermaßen vorgehen:

  • Mit dem Lehrer das Thema absprechen.
  • Geeignete Informationsquellen suchen.
  • Informationsmaterial auswählen und bewerten sowie Quellen vermerken.
  • Informationsmaterial aufbereiten, d. h. wichtige Stellen markieren und Inhalte bestimmten Hauptthemen zuordnen.
  • Stoffsammlung erstellen, um im Blick zu haben, welches Material vorhanden ist und welches noch fehlt.
  • Erste Gliederung unter Berücksichtigung des Themas und der Aufgabenstellung erstellen.
  • Gliederung überarbeiten.
  • Einzelne Gliederungspunkte schriftlich ausformulieren, dabei an den drei Teilen „Einleitung“ (Hinführung zum Thema), „Hauptteil“ (Bearbeitung des Themas) und „Schluss“ (Ausblick) orientieren.
  • Literaturverzeichnis einfügen, Anhang erstellen und Fußnoten ergänzen.
  • Anhand der Gliederung ein Inhaltsverzeichnis erstellen.
  • Deckblatt mit Namen und Anschrift des Verfassers, Namen und Anschrift der Schule, Namen des Fachlehrers, der Klasse, dem Thema der Hausarbeit, dem Fach und dem Abgabedatum anfertigen.
Engagement zeigen durch ein Stundenprotokoll

Protokolle sind hilfreich bei der Wiederholung des Lernstoffs oder als Information für Schüler, die die Stunde verpasst haben. Ein Verlaufsprotokoll gibt die Einzelheiten des Stundenablaufs wieder, in einem Ergebnisprotokoll werden dagegen die wesentlichen Ergebnisse und nicht ihr Zustandekommen festgehalten. Unterrichtsprotokolle in der Schule stellen häufig eine Mischung dieser beiden Protokollformen dar. 
Schüler, die nach Absprache mit dem Lehrer ein Stundenprotokoll anfertigen, zeigen ihr Engagement. Dieses kann sich positiv auf die Note auswirken und zum Beispiel ausschlaggebend sein, wenn ein Schüler zwischen zwei Noten steht.
 

Interesse signalisieren durch mündliche Mitarbeit

Die Noten am Ende des Schuljahrs werden von der mündlichen Mitarbeit mitbestimmt. In manchen Fächern können so schwächere schriftliche Leistungen ausgeglichen werden. In vielen anderen Fächern macht das Mündliche sogar fast die gesamte Note aus. Im Gegensatz zur Klassenarbeit oder Klausur, für die man kurzfristig „büffeln“ kann, zeigt die mündliche Mitarbeit, dass man präsent ist, sich mit dem Thema beschäftigt, eigenständig zum Fortschreiten des Unterrichts beiträgt und frei reden und argumentieren kann.  

Bücher lesen
 

 

Kontakt

www.kluge-weiterbildung-at

servusherzig@aon.at

M. Kluge
Heil- & Gesundheitspädagogin, MOS Ayurveda, Kräuterpädagogin, Reikigroßmeisterin, Energetikerin,
Sozialpädagogin, Sozialtherapeutin, Familientherapeutin

Dorfstraße 26
6604 Höfen/Ausserfern in Tirol

Jetzt anrufen und einen Termin vereinbaren:
0676-9333 859

Durchsuchen

Weiterbildungen

Tibetisch Pranalehre

Tibet. Pranalehre Ausbildung – Auf dem Weg zum/zur zertifizierten Tibet. Pranalehrer/In Schutztechniken, Atemübungen, Bewusstseinstraining und viele andere Techniken, die für das „Energie-Management“ des Körpers eingesetzt werden, stehen auf dem Programm derTibetischenPranalehre, die keinerlei...

YogatrainerIN

YogatrainerIN   Über fünf Millionen Menschen praktizieren Yoga. Steigende Zahlen bestätigen den anhaltenden Trend und die Begeisterung für Yoga. Besonders die gesundheitlichen Vorteile werden von den Praktizierenden geschätzt. Es kann z.B. helfen, sich von chronischen, physischen und...

Tibetisches Reiki

Weiterbildungen Energetik                 Original Tibetisches Reiki Tibetische Original Reiki-Einweihungen, alle Grade, auch Lehrerausbildungen. T.O.R ist eine einfache und wirkungsvolle Methode, um körperlich, emotional und spirituell ins...

Chakrenlehre

Der Begriff Chakra entstammt dem Sanskrit und bedeutet Rad oder Kreis. Die Lehre der Chakren lässt sich bis ungefähr 3000 vor Christus zurückverfolgen und hat ihren Ursprung im heutigen Tibet, Indien und Nepal. Durch das ideale Fließen der Chakren erfährt man sich selbst und den anderen als...

Aromalehre

Aromalehre Aromaberater/in  Die Aromalehre ist ein Wissensbereich aus der Pflanzenheilkunde. Das Wissen um die Anwendung und gesundheitsfördernde Wirkung ätherischer Öle ist tausende Jahre alt. Schon die alten Ägypter setzten gezielt duftende Pflanzenessenzen ein. Mittlerweile sind...

MeditationslehrerIN

  MEDITATIONSLEHRER/IN   DIE TÄTIGKEITSFELDER Als "Kursleiter/in- Lehrer/In Meditation" leiten Sie Meditation in Gruppen- und Einzelsettings an. Sie leiten Meditationskurse an Volkshochschulen, Seminarzentren und Reha-Einrichtungen. Entspannungspädagogen, Heilpraktiker, Heilpraktiker...

Kräuterpädagoge/IN

Kräuterpädagoge/-pädagogin Das alte Wissen der Pflanzenheilkunde  Kräuterpädagog/inn/en haben das sowohl theoretische als auch methodische Know-How, um selbständig Kurse, Seminare oder Workshops für Interessierte abzuhalten. Sie bieten Kräuterwanderungen an,...

Blütenessenzberater/IN

Blütenessenzberate/IN Blüten sind nicht nur schön anzusehen, sie können auch unsere innere und äußere Balance unterstützen. Essenzen, die in verschiedenen Verfahren aus den Pflanzen gewonnen werden, können einzeln oder in Mischungen effektiv ihre positive Wirkung entfalten. Durch die hohe...

Ganzheitliche, energetische Wellnessmassagen - Energetischer Wellnessmassage - Vital-Praktiker

Sie suchen eine Weiterbildung für energetische und ganzheitliche Wellness Massagen, planen eine Existenzgründung oder wollen durch eine Masseur Ausbildung Ihr Unternehmen erfolgreich im Markt platzieren? Wir unterstützen Ihre Masseur Ausbildung durch unsere jahrelange Praxiserfahrung unabhängig...

Kontaktformular

Ihre Anfrage wird binnen 24 Stunden beantwortet.

Anmeldeformular

Bitte füllen Sie folgende Informationen aus. Ihre Anmeldung ist verbindlich!






© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode